1961

Der OV Nordenham erhält das erste Fahrzeug: ein Mercedes-LKW Typ L3000 (Baujahr 1942 aus der ehemaligen Wehrmacht)

 

 

THW Nordenham bei der Sturmflut 1962

 

1962

Die erste große Bewährung hat der Ortsverband Nordenham während der Sturmflutkatastrophe an der Nordseeküste. 14 Tage sind die Helfer im Einsatz und sichern die Deiche in der Wesermarsch.

 

 

MLW Hanomag AL28 THW Nordenham (Baujahr 1963)

 

1963

Das erste fabrikneue Fahrzeug kommt, ein Manschaftslastwagen (MLW) Hanomag AL28.

 

1968

Der 3. Zug der 9. Bergungsbereitschaft Oldenburg (Zivilschutzeinheit) des Luftschutzhilfsdienstes (LSHD) schließt sich dem Ortsverband an und wird zum Bergungszug.

Hierdurch erhält der OV Nordenham einen Gerätekraftwagen (GKW) Borgward B 4500A und zwei Manschaftskraftwagen (MKW Borgward B522AD und MKW  Hanomag AL28 ).

Zugführer des Bergungszuges ist Eberhard Suppa.

Zugführer des Instandsetzungszuges ist Gerold Willms.

 

1968

Großeinsatz am 15.11.1968 beim Brand der “Norddeutschen Seekabelwerke” NSW in Nordenham.

Neuer Ortsbeauftragter wird der Brandschutzbeauftragte des Landkreises Wesermarsch Joachim Müller aus Brake.