Stadland, 19.09.2016

E12-2016 LKW-Unfall mit Fischresten

auf der B212/B437

Am Montagabend, 19.09.2016  fuhren 2 Fachberater des THW OV Nordenham auf Anforderung des Einsatzleiters der Freiwiliigen Feuerwehr Rodenkirchen und des Landkreises Wesermarsch zu der Einsatzstelle eines verunglückten LKWs, welcher  Fischabfälle auf der Fahrbahn verlor.

Dort wurde begutachtet, ob es nötig ist, ggf. eine Ölsperre oder ähnliches zu legen, um zu verhindern, dass die Fischabfälle in das Sieltief gelangen. Nach Absprache der beiden Fachberater des THWs mit der Feuerwehr Rodenkirchen und dem Landkreis Wesermarsch war kein weiteres Einschreiten des THWs erforderlich. (siehe auch Bericht der NWZ)

NWZ-Presseartikel vom 20.09.2016


-




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: